Das war Januar, jetzt der Februar yeah!

Der erste Monat des frischen neuen Jahres ist klärend und voller Tatendrang. Alles ist frisch: die Luft, der Kalender, die Pläne. Vom Geburtstag bis zum Urlaub haben wir alles neu eingetragen. Das ist doch eine herrliche Zeit. Voller Energie! Deshalb ist der Januar auch die perfekte Zeit für…

das Ausmisten! Und darüber werde ich eindeutig noch einen Blogpost verfassen. Fast Euch jetzt schonmal ans Schlafittchen und schaut Euch ganz genau Eure fiesen Rumpelecken, unabghefteten Zettelwirtschaften, verstaubt-vergilbten-verklebten Fotos/Postkarten/Erinnerungsstücke und die unbenutzten sperrigen Vielseitigkeiten Eures Haushalts an. Ich mache vor nichts halt, nicht vorm frizzeligen Lieblings-T-Shirt und auch nicht vor dem ehemals weiß und nun grau angelaufenen BH, der ja noch total gut passt. Lasst das schön die nächsten Tage wirken und dann komme ich mit meinem Blogpost zu meinen eigenen Abgründen schmetternd daher. Es wird ein Fest!

Welche Schleckerlichkeit gab es im Januar hier in Rezeptform? Tatsächlich nur das praktische und vielseitige Panna Cotta mit Beerenmus, das ja so einfach sein kann.

Wir haben schon noch mehr gegessen als Panna Cotta, obwohl sich das durchaus als Frühstück, Mittag- und Abendessen einrichten lassen würde. Vermutlich gäbe es auch wenig bis keinen Widerstand in meiner Familie. Aber die Zeit ist gerade reif für ganz große Projekte. Wie ich das angehe und was ihr davon vielleicht mitnehmen könnt, darüber habe ich hier geschrieben: Vom Ziele verwirklichen und Bäume ausreißen.

Zu lesen gab es auch einen winterlichen Schlittenausflug und die Motivation gratis dazu, mal vor die Tür zu kommen – ein Stündchen raus und schon ist man im Kurzurlaub und für die komplette Woche erfrischt. Mit Schlitten im Gepäck und kreischend den Berg runter flitzend (hab ich das etwa gemacht?) ist das Ganze noch dreimal besser.

Das Newsbrieftäubchen

Mein neues Blogbaby ist geboren: das digitale Newsbrieftäubchen, dass zu Euch in den Mailaccount flattert, wenn hier etwas passiert. Die Dinge, die ich hier technisch angehe, sind stets vom Prinzip „ich stürze mich lachend ins eiskalte Wasser und guck dann mal was passiert“. So ist auch das Newsbrieftäubchen für mich eine ziemlich aufregende Sache und ich freue mich über jede eingetragene Mail von Euch riesig und v.a. über Euer Feedback! Gern in den Kommentaren hier oder sonstwie. Es ist für mich immer total überwältigend, wenn ich etwas von Euch lese, egal zu was. Mir puckert dann regelrecht das Herz und ich muss erstmal irgendwen ganz schnell umarmen. Notfalls gibt sich Kater Franz ganz gerne für diesen Job her. Der ist im Homeoffice stets griffbereit.

Dieser Februar – wahrscheinlich einer der spannendsten Monate für mich überhaupt

Im Februar wird aufgeräumt und Ihr seid eingeladen frischen Wind in die Ecken zu bringen. Zu Essen gibt es wieder einen Freitagsfisch, diesmal ganz anders und mit Exotik und so einfach, dass es nur drei Zutaten benötigt.

Aber dann, DANN bringt der Februar bei mir bestimmt ganz große Emotionen, weil ich meinem Ziel so unsagbar nah sein werde. Bleibt dran…

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Erzähl´s weiter!

3 Gedanken zu “Das war Januar, jetzt der Februar yeah!

  1. es ist einfach unglaublich, was du so alles „nebenbei“ noch auf die Reihe bekommst!!!
    Deine Rezepte sind immer wieder ein Erlebnis besonderer Art und ich freue mich jedes Mal auf neue Inspirationen von dir!
    Weiterhin gutes Gelingen bei allen deinen Vorhaben und viel Energie!

    1. Ohhh das freut mich so, dass meine Rezepte inspirieren! Ich gucke selbst ja auch immer so gerne in die Kochtöpfe von anderen und lerne da ganz viel. Mein Hirn scheint da eines Elefanten würdig zu sein. Manche Dinge, die ich gesehen oder gegessen habe, sind Jahre her und dann ganz unerwartet kullern sie aus einer Ecke des Gehirns heraus und plumpsen quasi in den Kochtopf/Backofen/Abendbrot 😀

  2. Maja, bei dir fällt mir immer der gute alte QUEEN Song „DON’T STOP ME NOW“ ein.

    … I’m a shooting star leaping through the sky like a tiger
    Defying the laws of gravity
    I’m a racing car passing by like Lady Godiva
    I’m gonna go go go.
    There’s no stopping me …

    Ich wünsch dir weiterhin so viel Power, besonders für die nächsten Monate.
    Spannend, spannend, spannend!

Na?! Was sagst Du dazu? Hau rein in die Tasten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.