Der psychosomatische Floh und seine Kumpels

Der psychosomatische Floh greift mittlerweile auch Malea an. Es lässt vermuten, dass es ein Rudel Stechmücken ist. Die sich allerdings komplett verstecken und nur nachts im verseuchten Bett rauskommen, die fiepsen auch nicht und geben sonst keinen Laut von sich. Vielleicht sind es auch Bettwanzen. Klar, die Ameisen sind ausgezogen, entsprechend zieht ein anderer Schwarm ein. Vielleicht kommen bald weiße blinde Krebse, Gehirn amputierte Wale und ein Tsunami. Wenn nicht das, dann zumindest Tausende von Eichhörnchen, die sich putzig verpuppen und schließlich als rotäugige Killerhörnchen schlüpfen. Würde mich alles nicht wundern, hier ist Potential für alle Gruseligkeiten und Sci-Fi Abenteuer. Die Herrin der Fliegen hat ernsthaft 1cm lange schwarz-gelb versiffte Fingernägel, hier ist wirklich jeden Tag Halloween. Vielleicht ist sie doch auch ein arg ungepflegter Zombie.Ist und bleibt nur die Frage, ob ich das Bettlaken lüfte, um letztlich zu wissen, was es ist oder gar Schlimmeres mich erwartet. Gegoogelt haben Reiner und ich jedenfalls. Bildervergleich diverser perverser Insektenstiche und -bisse. Halloween ich sag’s ja. Ich bin jetzt allabendlich mit Antibrumm eingesprüht, wie beim Campen. Warum eigentlich nicht gleich unter die Brücke, ähnliche Zustände. Ich könnte zwar kein Brot backen, aber wir würden keine Miete zahlen und könnten sogar alle mit dem Kopf in eine Richtung und nebeneinander schlafen.

Ich lass das Bettlaken wie es ist, gucke nicht nach und lege alle mit Antibrumm behandelten Gliedmaßen schützend um meine Kinder, während ich zum Einschlafen aus dem sowohl von außen wie von innen vergitterten Fenster schaue – Knastloch feeling, wir das Zombie-Insektenfutter, aber immerhin mit kalifornisch perfekter Temperatur!

Erzähl´s weiter!

0 Gedanken zu “Der psychosomatische Floh und seine Kumpels

Na?! Was sagst Du dazu? Hau rein in die Tasten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.