Erste Erfahrungen in der Natur: Tilden Regionalpark

Raus aus der Stadt, rein in die Natur! Als Auswanderer müssen wir reichtig ankommen und unsere Umgebung erkunden. Auto packen, Freunde anrufen und los geht´s zum Tilden Regionalpark nach Berkeley in die Berge zum Anza Lake – boa war das ein schöner Waldsee! Mit Strand! Wetter natürlich kalifornisch phänomenal! Erste Naturbeobachtung: Der Sand ist identisch mit dem Spielplatzsand vom Golden Gate Park. Zweite Naturbeobachtung: 3,5 $ Eintritt, zwei Hochtürme auf den 50m Sandabschnitt mit Baywatchern und noch einer auf `nem Surfbrett im Wasser. Juhuuuu!

Kind kann planschen und ich kann einfach mal mit Ehemann kuscheln, weil ertrinken tut hier bestimmt keiner. Phantastisch! Hmm, weitere Beobachtungen, die Baywatcher fordern dazu auf, immer direkt neben dem Kind zu stehen, kein Planschen allein. Weitere Regeln im freien Land: Laut wird ein Brake ausgerufen – alle Kinder unter 16 Jahren müssen für die nächsten 15 Minuten das Wasser verlassen. Aha. Gut, ich versuche das meiner 2 Jährigen Tochter zu erklären und nutze die „Elternschwimmzeit“, um total sportlich japsend meine Bahnen zu schwimmen. Da registriere ich weiter: Im mit Bojen abgesperrten Bereich werden weiße Armbänder vom Baywatchersurfboard verteilt. Milan mag mit Mama kuscheln. Ich sprinte sportlichst mit wiegendem Pamela-Anderson-Milchbusen also wieder aus dem Wasser. Reiners Schwimmzeit! Die 15 Minuten sollen ja genutzt werden. Reiner spricht den Baywatcher an. Für ihn gelten andere Regeln als für mich: Um im Wasser schwimmen zu dürfen, soll Reiner einen Schwimmtest machen – vor aller Augen soll er beweisen, dass er im Knie hohen Wasser eine Strecke von ca. 15m schwimmen kann. Kurz innehalten und Kino im Kopf: Reiner schwimmt beobachtet von mindestens zwei Baywatchern und zig Badegästen zwischen zwei Markierungspfählen über den Sandboden rutschend im Waldsee.

Lächerlich, hat er gesagt. Hinter ihm lacht ein Mann.

Reiner lernt ihn kennen – ein Forscher der UCSF, kennt das Team mit dem Reiner arbeitet, programmierte ein Lernprogramm mit dem Reiner arbeiten muss, das schickt er ihm natürlich.

Reiner war nicht schwimmen und ich fühle mich wahnsinnig sportlich, Pamela in brünett.

Erzähl´s weiter!

0 Gedanken zu “Erste Erfahrungen in der Natur: Tilden Regionalpark

Na?! Was sagst Du dazu? Hau rein in die Tasten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.