Kalifornischer Traum

Sonntag, Wochenende, Malea nach unfassbar einfühlsamen und guten Zureden um halb sechs dann doch bis um neun Uhr (!!!) geschlafen. Rasant gefrühstückt, Taschen mit Essen vollgepackt und ab geht’s zum Stinston Beach. An der Küste entlang gefahren, Nebelwände ziehen auf – jetzt hab ich das auch mal wirklich gesehen! WOW!!! So beeindruckend. Realist Reiner „oh oh, und das dann am Strand, das gibt heute nix.“ Ich: „Klar, warte mal ab! Das ist nur die bestellte Show für mich und die Garantie, dass wir ohne Stau zum Strand kommen.“

Auf dem Berg durch kalte Nebelwände durchgefahren, unten am Strand: Herrlichstes Wetter, natürlich. Direkt am Sand geparkt. Perfekter geht es nicht. Fährt man hier dreimal um die Ecke, ist komplett anderes Wetter.
meine boys
meine boys
Seit fast drei Wochen hat der Herbst angefangen und ich liege mit Bikini bei angenehmsten 25 Grad und leichter Brise am Strand. Ich schwitze nicht, ich friere nicht, es geht einfach nicht besser. Riesige Wellen rauschen. Belegte Brote und Cheesecakes verdrückt. Malea spielt stundenlang im Sand. Turnt auf ihrem Kürbishalloweenkörbchen herum – der muss überall hin mit. Uns ist totsterbenslangweilig. Faulenzen, hä, wie? Nach all den Aufregungen, Erledigungen, Rumrennereien, im warmen Sand hocken und genießen. Zunächst sehr schwierig. Nach zwei Stunden zappeln wir unruhig und sind kurz am Aufbruch-Überlegen. Haben keinen Reiseführer dabei, zum Planen nächster Wochenenden, Akkus der Handies sind leer. Reiner hat keine Paper dabei, ich kein Buch. Nichts zu tun. An das Faulenzen müssen wir uns erst gewöhnen. Ja. Wir leben jetzt hier. In Kalifornien. JA! Im wahrscheinlich schönsten Land der Welt. Alltag nicht Ferien!
Es kommt eine junge Frau mit Ukulele, setzt sich in die Nähe von uns, wellige Haare im Wind, beginnt zu singen. Die Sonne wandert langsam Richtung Horizont, es ist noch immer herrlich warm. Es ist so wunderschön. Abends sogar zum ersten Mal über die Golden Gate Bridge gefahren.
FullSizeRender
Es ist der perfekte kalifornische Traum. Die schönste Alltags-Zeit, die unsere Familie bisher hatte.

0 Gedanken zu “Kalifornischer Traum

Na?! Was sagst Du dazu? Hau rein in die Tasten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.