10 Ideen für gelangweilte Kinder zuhause

Wir sind in Quarantäne, Kinderpestilenz angeschleppt. Wir (ich spreche von mir und mir oder als der Herrscher dieses Haushalts im Pluralis Majestatis) bleiben zuhause und bespaßen gelangweilte Kinder. Klar, genervt sein kann jeder, das ist einfach. Besser ist: Was tun wir, um die Stimmung auf allen Seiten aufrecht zu erhalten? Indoor spielen, zuhause Spaß haben, Abwechslung und gute Laune für alle! Hier sind 10 Ideen (inklusive einiger Kinder-Geschenkideen für ratlose Verwandte vor Geburtstagen etc.):

  • Tupperparty junior*. Den kompletten Tupperdosenschrank ausräumen lassen. Alles darf in der Küche rumgeschmissen werden. Als die Katze eins drauf kriegt, gibt´s Ärger. Dann darf alles wieder eingeräumt werden. Um es anschließend alles wieder auszuräumen und durch die Küche zu feuern. Dieses Spielchen ist beliebig oft wiederholbar und tatsächlich für jedes Alter geeignet. Uff, die ersten fünfzehn Minuten Bespaßung sind geschafft.

Weiterlesen

Erzähl´s weiter!

Hefezopf sorgt für Stimmungshoch im Lazarett

Wegen Kinderseuche in Quarantäne haben wir also Zeit und Langeweile. Ein großartiger Stimmungsaufheller ist selbstgemachter, frischer, warmer Hefezopf! Das Knifflige an der Hefesache ist, es gibt keine genauen Zeitangaben. Man muss beobachten, sich anfreunden, vielleicht einen Namen geben. All solche Sachen sind toll, weil wir ja eh gerade zuhause sind und wir gerne beobachten. Wenn ein Hefewürfel im Kühlschrank ist, sind die restlichen Zutaten eigentlich im Haus oder beim Nachbarn zum Ausleihen erhältlich (Mandelblättchen und Rosinen sind die Kür, braucht man ja nicht unbedingt).

IMG_4957

Weiterlesen

Erzähl´s weiter!