Bester Spielplatz der Stadt – Teil 2: Der Bauernhof

Meine kleine Anti-Stadtspielplatzreihe setzt sich fort. Teil 1 gab es hier (klick). Es ist sooooo nervig, ständig auf dem Spielplatz abzuhängen, nur weil es am Praktischsten erscheint. Kann man ja auch mal. Aber sich i.m.m.e.r um den eiiiiinen blauen Eimer zanken, weil der rote total doof ist und eine Herzattacke bekommen, weil die wild schaukelnden Kinder andere vorbeirennende Kinder fast umnieten. Also suche ich auch unter der Woche, am Wochenende aber erst recht, andere outdoor Abenteuer. Am tollsten und einfachsten ist das natürlich, wenn man eine Freundin mit einem Pony hat – boa bin ich ein Angeber. Jaahaaa, so eine Freundin wünsche ich jeder Mama. Warum wird Pony, eigentlich „Pony“ geschrieben, aber nicht Poooony gesprochen? Man sagt doch Ponnnny, kurz und knackig. Naja egal. Falls man diese Freundin mit Ponnnny nicht parat hat, gibt es aber trotzdem in jeder Stadt oder stadtnah Bauernhöfe, Reiterhöfe oder Wiesen, auf denen Kühe und dergleichen rumstehen. Man muss sich halt nur mal aufraffen, den Hintern ins Auto schwingen und los geht´s. Ich war mit den Kindern, ich glaube fünf oder sechs Stunden dort. Die ausgeglichendsten Kinder der Welt, sieht man von meiner Heuschnupfenrotznase ab, die entspannteste Mama der Welt. Nächste Woche bin ich wieder da und ich Stadtkind nehme dann ein Anti-Rotznasen-Pillchen ein und dann ab dafür! Weiterlesen

Erzähl´s weiter!

Es frühlingt: Ausflug nach Brandenburg

Es frühlingt so sehr! Aprilwetter komplett, halbe Stunde Regen, halbe Stunde Sonne, dann Wind und wieder von vorne. Und dazu bombastisch schöne Wolken am Himmel. Nachdem wir uns endlich um diese schreckliche Zettelwirtschaft der Steuererklärung gekümmert haben – es ist ja jedes Mal wieder so, so ätzend – haben wir uns mit einem Ausflug belohnt. Mir ist unbegreiflich wie man das Steuerzettelgedöns zu seinem Beruf machen kann. Sicher, da kann man sich Reinsteigern und mit etwas Fantasie auch Freude dran empfinden, aber wirklich nur mit ganz viel Fantasie und mit viel positiven vibes. Ordner, Zettel, Stapel, Stifte, Locher, Beschriftungskleber, alles mit einem Schlag fallen gelassen und losgefahren. Wohin? Richtung Großbeeren.IMG_9393.JPG Weiterlesen

Erzähl´s weiter!

Spaziergang im Mission-Kiez

Neulich bin ich hier im Mission-Kiez spazieren gegangen, etwas ausgiebiger als sonst. Die Cortland Avenue ist die eine schöne Flaniermeile bei uns um die Ecke den Berg hoch, mit Bibliothek. Alles eher schick. Die Mission Street ist der andere Kiez, auch mit Bibliothek, den Berg runter. Alles eher wild. Noe Valley ist das nächste Viertel, zu Fuß etwa eine viertel Stunde, das ist wieder so eine kleine schöne Einkaufsbummelecke. Weiterlesen

Erzähl´s weiter!

Trainingslager: der Lafayette-Moraga-Trail

Der Floh ist diesmal entweder psychosomatisch, ein Geisterfloh oder er ist ausgezogen. Es ist hier jedenfalls Ruhe im Karton. Das aber nur am Rande. Der Ausflug zum Mount Diablo war wunderschön und wenig zum Laufen, klar legen wir Sonntag zum nächsten Ausflug direkt nach! Ich hab ewig im Internet nach einem Buggy tauglichen Weg, möglichst lang aber unkompliziert gesucht. Dann hab ich den Lafayette-Moraga-Trail entdeckt. Weiterlesen

Erzähl´s weiter!

Auf dem höchsten Punkt der Bay Area: Mount Diablo

Nach lustig Schreiben ist mir gar nicht zumute. Gedankenkarusell schwirrt um Paris, die Welt im Ganzen, ich und meine kleine Mausefamilie das kleine Sandkorn usw..

Kopf frei pusten lassen, Wind, Wetter, Sonne und hohe Bergesluft auf 1300m Höhe atmen! Unser Ausflug ging heute zum Mount Diablo, der höchste Punkt auf der Landkarte in der gesamten Bay Area! Es ist nämlich unser letztes Wochenende in der Bay Area, da müssen wir uns doch nochmal einen Überblick verschaffen.

Weiterlesen

Erzähl´s weiter!